Startseite

Literatur

Die Sortierung der nachfolgend genannten Literaturempfehlungen erfolgt alphabetisch nach den Nachnamen der Verfasser.


Bücher

Philipp Bagus: Die Tragödie des Euro. Ein System zerstört sich selbst, FinanzBuch Verlag, München 2011

Wilhelm Hankel/Wilhelm Nölling u.a.: Das Euro-Abenteuer geht zu Ende. Wie die Währungsunion unsere Lebensgrundlagen zerstört, Kopp Verlag, Rottenburg 2011

Wilhelm Hankel: Die Euro-Bombe wird entschärft, Unversitas Verlag, München 2013

Hans-Olaf Henkel: Rettet unser Geld!: Wie der Euro-Betrug unseren Wohlstand gefährdet, Heyne Verlag, München 2012

Hans-Olaf Henkel: Die Euro-Lügner. Unsinnige Rettungspakete, vertuschte Risiken - So werden wir getäuscht, Heyne Verlag, München 2013.

Ulrich Horstmann: Die Währungsrefom kommt! Über Versuche der Politiker, der Euro zu retten, fehlgeleitete Finanzmärkte und wie Sie Ihr Vermögen trotzdem sichern, Finanzbuch Verlag, München 2011

Roland Klaus: Wirtschaftliche Selbstverteidigung. Schützen Sie sich und Ihre Familie vor Eurokrise, Inflation und Staatsverarmung, Bloomberg Press, Weinheim 2011

Walter Krämer: Kalte Enteignung. Wie die Euro-Rettung uns um Wohlstand und Renten bringt, Campus Verlag, Frankfurt am Main 2013

Dirk Müller: Showdown. Der Kampf um Europa und unser Geld, Verlag Droemer, München 2013

Max Otte: Stoppt das Euro-Desaster, Ullstein Hardcover, Berlin 2011

Thilo Sarrazin: Europa braucht den Euro nicht. Wie uns politisches Wunschdenken in die Krise geführt hat, Deutsche Verlags-Anstalt, München 2012

Karl Albrecht Schachtschneider: Die Rechtswidrigkeit der Euro-Rettungspolitik. Ein Staatsstreich der politischen Klasse, Kopp Verlag, Rottenburg 2011

Karl Albrecht Schachtschneider: Die Souveränität Deutschlands: Souverän ist, wer frei ist, Kopp Verlag, Rottenburg 2012

Hans-Werner Sinn: Die Target-Falle: Gefahr für unser Geld und unsere Kinder, Carl Hanser Verlag, München 2012

Udo Ulfkotte: Raus aus dem Euro – rein in den Knast, Das üble Spiel von Politik und Medien gegen Kritiker der EU-Einheitswährung, Kopp Verlag, Rottenburg 2013


Aufsätze

Philipp Bagus: Die Lüge von der Austerität, veröffentlicht bei: Mmnews.de, 03.03.2013
Link: http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/12161-die-luege-von-der-austeritaet

Gunnar Beck: Über den Ausverkauf der deutschen Interessen, in: Handelsblatt, 20.09.2013
http://www.handelsblatt.com/meinung/gastbeitraege/gastbeitrag-zu-merkels-euro-politik-ueber-den-ausverkauf-der-deutschen-interessen/8820862.html

Olaf Gersemann: Zehn Gründe, warum der Euro ein Fehler war, in: Die Welt, 20.11.2011
Link: http://www.welt.de/wirtschaft/article13726218/Zehn-Gruende-warum-der-Euro-ein-Fehler-war.html

Otmar Issing: Die Mär von der Spekulation, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 27.05.2012
Link: http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/europas-schuldenkrise/standpunkt-otmar-issing-die-maer-von-der-spekulation-1979370.html

Roland Klaus: Warum der Euro nicht funktioniert, veröffentlicht bei: MMnews.de, 22.11.2012
Link: http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/11345-warum-der-euro-nicht-funktioniert

Roland Klaus: Euro-Exit schlecht für Deutschland?, veröffentlicht bei: MMnews, 03.09.2012
Link: http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/10717-euro-exit-schlecht-fuer-deutschland

Hermann Lübbe: Vereinigte Staaten von Europa?, in: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, 16.10.2011
Link: http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/kapitalismus/euro-krise-vereinigte-staaten-von-europa-11516421.html#Drucken

Karl Müller: Die EU im Jahr 2013: Wirtschaftlich bankrott wird sie politisch zur Diktatur, in: Zeitfragen, Nr. 5/2013 vom 28.01.2013
Link: http://www.zeit-fragen.ch/index.php?id=1308

Philip Pickert: Die Vor- und Nachteile des Euro, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 22.06.2011
Link: http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/europas-schuldenkrise/waehrungsunion-die-vor-und-die-nachteile-des-euro-1653839.html

Werner Plumpe: Der Euro ist nicht unser Schicksal, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 06.01.2011
Link: http://www.faz.net/-01mr7y

Ludwig Poullain: Zeit für einen Schlussstrich bei der Euro-Rettung, in: Cicero, 17.10.2012
Link: http://www.cicero.de//kapital/zeit-fuer-einen-schlussstrich-bei-der-eurorettung/52063

Thilo Sarrazin (Interview): „Gefühlige Europa-Besoffenheit“, in Focus Money Online, 21.11.2012
Link: http://www.focus.de/finanzen/news/staatsverschuldung/tid-28196/thilo-sarrazin-im-interview-gefuehlige-europa-duselei_aid_864472.html

Thilo Sarrazin: Geburtsfehler Maastricht, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 17.07.2012
Link: http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/europas-zukunft/thilo-sarrazin-zur-zukunft-europas-geburtsfehler-maastricht-faz-11822292.html#Drucken

Karl Albrecht Schachtschneider: Der Euro ist gescheitert, veröffentlicht bei: bpb.de, 10.03.2010
Link: http://www.bpb.de/internationales/europa/europa-kontrovers/38086/standpunkt-karl-albrecht-schachtschneider

Karl Albrecht Schachtschneider: Euro-Rettungspolitik - unvernünftig, rechtlos und staatswidrig, in: W. Lachmann (Hrsg.), Die Zukunft des Euro. Zerbruch der Gemeinschaftswährung oder Aufbruch zur politischen Union? Marktwirtschaft und Ethik, Bd. 16, 2012

Hans-Werner Sinn: Euro: Ein Bündnis der Ungleichen, in: ifo Standpunkt, Nr. 138, Oktober 2012
Link: http://www.cesifo-group.de/de/ifoHome/presse/Pressemitteilungen/Pressemitteilungen-Archiv/2012/Q4/press_Ifo-Viewpoint-No-138-Alliance-of-the-Unequal.html

Hans-Werner Sinn: Die Euro-Krise ist noch nicht gelöst, in: FAZ.NET, 28.01.2013
Link: http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/europas-schuldenkrise/gastbeitrag-die-eurokrise-ist-noch-nicht-geloest-12042126.html

Hans-Werner Sinn: Wen schützt der Rettungsschirm der EZB, in FAZ.NET, 09.11.2013
Link: http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftswissen/gastbeitrag-hans-werner-sinn-wen-schuetzt-der-rettungsschirm-der-ezb-12652994.html

Stefan Tangermann: Die Märkte haben die politische Klasse bloßgestellt, in: Focus, 31/2012 vom 30.07.2012
Link: http://www.focus.de/magazin/archiv/politik-die-maerkte-haben-die-politische-klasse-blossgestellt_aid_789314.html


Sie kennen weitere Bücher oder Aufsätze seriöser Autoren, die wir auf dieser Seite einstellen können? - Dann können Sie uns Ihre Vorschläge per E-Mail an die Adresse presseprecher@buerger-in-wut.de zukommen lassen.